ANSICHTEN
ANSICHTEN
ANSICHTEN
ANSICHTEN
ANSICHTEN
ANSICHTEN
ANSICHTEN
GRUNDRISSE

16

Harmonisch und aus einem Guss

Das Erdgeschoss ist aufgelöst in helle Betonscheiben, grazile Stahlstützen und kaum wahrnehmbare Glaswände, die sich nur durch eingestellte Holzrahmen abzeichnen.

Auf einem sehr beengten Teilgrundstück ist hier mit planerischer Raffinesse eine weiträumige und großzügige Wohnlandschaft entstanden. Kostengünstige Nebengebäude, als Grenzbebauung im Bereich der Abstandsflächen errichtet, ersetzen den Keller und bilden zusammen mit der südlichen Garage eine räumliche Klammer. Sie umschließt mit großer Geste, wie bei einem antiken Atrium, einen intimen Innenhof. Der vielgestaltige Wohnbereich von 72 m2 Größe verbindet sich durch die rahmenlosen Verglasungen mit dem Gartenhof zu einem weitläufigen Lebensbereich von 230 m2, der uneinsehbar ist und den Bewohnern damit die Freiheit eines bedeutend großflächigeren Anwesens schenkt.
Die Leichtigkeit des Ambientes wird durch das Obergeschoss noch betont. Die Massivholzteile der soliden Leno-Bauweise ermöglichen lange Fensterbänder, weite Auskragungen und große Öffnungen, die die Wirkung der Schwerkraft aufzuheben scheinen und baldiges Abheben erwarten lassen.

DETAILS

Außenmaße:
l 16,00 m   b =  6,00 m

Wohnfläche:
EG = 105 m2   OG = 76 m2

Planung:
Wolf Frey, Architekt,
86911 Dießen/Ammersee

Fotografie:
Thomas Lomberg,
81671 München